Das Spiel

Das Spiel “Risiko” von Hasbro (ehemals Parker) ist eines der belietesten Brettspiele weltweit.

Durch seine Verbindung von Würfelglück und Strategie birgt es langanhaltenden Spielspaß sowohl fü Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Zum Spielinhalt: bei “Risiko” geht es um nichts weniger als die Befreiung der Welt. Jeder Mitspieler bekommt einen Auftrag, den er im Rahmen des Spielverlaufes erfüllen soll.
Wer zuerst seinen Auftrag erfüllt, gewinnt.

Das Spielbrett - Ausgabe Risiko de Luxe, Anfang der 90erDas Spielfeld stellt vereinfacht alle Kontinente der Erde dar. Jeder Spieler bekommt Figuren seiner Farbe, die drei unterschiedliche Wertigkeiten haben können: Soldaten (1 Armee), Reiter (5 Armeen) und Kanoniere (10 Armeen).
Desweiteren bekommt jeder Spieler pro Runde noch zusätzliche Armeen, abhängig von der Anzahl Länder, die er besitzt und von den Gewinnkarten, die er gezogen hat.

Ist ein Spieler am Zug, so muss er versuchen, seinen Auftrag zu erfüllen, indem er strategisch benachbarte Länder zu befreien versucht. Der Ausgang eines Angriffes wird durch Würfeln bestimmt.

SpielbrettDen Reiz des Spieles machen sowohl taktische Komponenten als auch eine gute Portion (Würfel-) Glück aus; nicht zu vergessen, dass das Spiel hohen Reiz aus den verbalen Kämpfen am Spielfeld gewinnt…

Unser \"Königsauftrag\"Natürlich entwickeln sich im Laufe der Zeit gewisse Gewohnheiten – bei uns
kristallisierte sich nach vielen Runden ein Auftrag als sogenannter “Königsauftrag” heraus – siehe hier:

Desweiteren begannen wir nach kurzer Zeit mit dem Führen von Protokollen, jedes
Protokoll stellt die Eckpunkte eines Spieles (Wo, Wer war da, Welche Aufträge, Wer gewann,
Was gab es zu Essen?) übersichtlich dar. Wenn ein Mitspieler früher ausscheidet, dann
darf er zusätzlich das weitere Spielgeschehen im Protokoll dokumentieren, was meistens
einseitig gefärbt ist und zu vielen Lacherfolgen führt!

Unsere Figuren in MetallkästchenWeitere Eigenheiten, die sich herausstellten, betreffen unsere Speilfiguren und die
Wüfel – jeder Spieler hat mindestens einen Satz Würfel in seiner Spielfarbe
und gibt sie NIEMALS aus der Hand…

Außerdem hat jeder Spieler ein selbstgefertigtes Aluminiumkästchen, in
dem alle spielwichtigen Utensilien aufbewahrt werden.
Die \"Kriegskasse\"

Um solche Events wie die lange Nacht oder das Risikowochenende oder Spaghettieis
zu ermöglichen, gibt jeder Mitspieler pro Spielrunde EUR 1,- in unsere Kasse.
Diese wurde stilecht aus alter Panzermunition gebastelt.

Weiterführende Informationen zum Spiel findest Du z.B. bei Hasbro.